Veröffentlichungen für März 2006

Drogenhandel: Haft und Entziehungskur

47-Jähriger deckte sich in Rotterdam einMünster. Ohne ein Zeichen der Regung nahm der 47-jährige Angeklagte, der zusammen mit seinem Beifahrer (40) aus Münster Rauschgift aus Holland nach Deutschland schmuggelte, das Urteil der 8. Großen Strafkammer entge ...

vom 31.03.2006 Veröffentlichung lesen

Drogenhändler muss sitzen

Die WN berichtete über das Urteil der 11. Großen Strafkammer in dem Verfahren gegen einen 47-jährigen Grevener wegen unerlaubter Einfuhr von Betäubungsmitteln in Tateinheit mit unerlaubtem Handel von Heroin und Kokain in nicht geringer Menge. Der Angekla ...

vom 31.03.2006 Veröffentlichung lesen

Drama in der Badewanne: Ankläger fordert lebenslang

Die WN berichtete über den Mordprozess am Landgericht Münster, in dem einem 42-Jährigen Mord an seiner Freundin vorgeworfen wird. Die Staatsanwaltschaft beantragte lebenslange Haft wegen Mordes, während der Verteidiger, Rechtsanwalt Jürgen Knecht, in sein ...

vom 31.03.2006 Veröffentlichung lesen

47-Jähriger Maler räumt Drogenschmuggel ein

Die WN berichtete über den Prozess gegen einen 47-Jährigen vor der elften Großen Strafkammer des Landgerichts Münster. Die Anklage wirft dem Angeklagten vor, zwischen Mai und Oktober vergangenen Jahres in zehn Fällen jeweils 100 Gramm Heroin und fünf Kilo ...

vom 29.03.2006 Veröffentlichung lesen

Jetzt kann ich nichts mehr sagen

Die WN berichtete über den zweiten Prozesstag vor dem Landgericht Münster gegen das Dealer-Ehepaar aus Schapdetten, in dem u.a. Rechtsanwalt Jürgen Knecht und Rechtsanwältin Ulrike Baumann als Verteidiger tätig sind. Das Gericht hörte einen Belastungszeu ...

vom 25.03.2006 Veröffentlichung lesen

Vater, Mutter und Sohn als Dealer aktiv

Die MZ berichtete über Ermittlungsverfahren im Zusammenhang mit jahrelangen Drogenhandel. Eine ganze Gruppe von Dealern konnte von der Polizei verhaftet werden. In dem Verfahren ist u.a. Rechtsanwältin Ursula Knecht als Verteidigerin tätig. Web Link:  ...

vom 24.03.2006 Veröffentlichung lesen

Angeklagter: Habe Bombe nicht gezündet

Münster - Der 30-jährige Pole Piotr Z., dem ein Sprengstoffanschlag am 4. Dezember 1997 auf das Juweliergeschäft Oeding-Erdel am Prinzipalmarkt zur Last gelegt wird, blieb auch am zweiten Verhandlungstag vor der 3. Großen Strafkammer bei seiner Aussage, d ...

vom 24.03.2006 Veröffentlichung lesen

300 Kilo Haschisch und Marihuana unters Volk gebracht

Das angeklagte Ehepaar in dem Prozess um Handeltreiben mit Betäubungsmitteln - Marihuana - vor dem Landgericht Münster über den die MZ berichtete, wird von Rechtsanwalt Jürgen Knecht und Rechtsanwältin Ulrike Baumann verteidigt. Dem Diplom-Geografen und ...

vom 18.03.2006 Veröffentlichung lesen

Deals per SMS eingefädelt

Die WN berichtete über den Drogenprozess gegen ein Ehepaar aus Schapdetten, dem gewerbsmäßiges Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in massivem Umfang von der Staatsanwaltschaft Münster vorgeworfen wird. Die Angeklagten werden u.a. von Rechtsanwalt Jürgen ...

vom 18.03.2006 Veröffentlichung lesen

300 Kilo Drogen unters Volk gebracht

Das angeklagte Ehepaar in dem Prozess um Handeltreiben mit Betäubungsmitteln - Marihuana - vor dem Landgericht Münster über den die MZ berichtete, wird von Rechtsanwalt Jürgen Knecht und Rechtsanwältin Ulrike Baumann verteidigt. Dem Diplom-Geografen und ...

vom 18.03.2006 Veröffentlichung lesen

Juweliergeschäft mit Sprengstoff geknackt?

Münster. Erneut muss sich die 3. Große Strafkammer am Landgericht Münster mit einem Angeklagten befassen, der vermutlich ein Mitglied der berühmt berüchtigten polnischen "Blitzeinbrecherbanden" ist. Dem 30-jährigen Piotr Z. wird zur Last gelegt, am 4. Dez ...

vom 17.03.2006 Veröffentlichung lesen

Bombe hallt bis heute nach

Landgericht klärt Überfall auf Oeding-Erdel Die WN berichtete über die Verhandlung vor dem Landgericht Münster, in der dem Angeklagten die Beteiligung an dem Raub vor neun Jahren vorgeworfen wird. Der Angeklagte wird von Rechtsanwalt Jürgen Knecht vertei ...

vom 17.03.2006 Veröffentlichung lesen

Mauer des Schweigens

Die WN (Warendorf) berichtete über den Prozess vor der Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Münster, in dem acht Angeklagten Betrug bzw. Beihilfe zum Betrug bzw. Hehlerei vorgeworfen wird, wodurch ein Gesamtschaden in Höhe von ca. acht Millionen Euro e ...

vom 02.03.2006 Veröffentlichung lesen